Wirtschaft und Recht - Orientierungspraktikum

Orientierungspraktikum der 9. Klassen im Schuljahr 2019/20 und 2020/21

„Arbeitswelt statt Schulbank“ – Unter diesem Motto hätte für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen vom 13.07.-17.07.2020 das Orientierungspraktikum stattgefunden. Leider musste dieses aus bekannten Gründen entfallen.
Schon im Vorfeld des Praktikums müssen sie Entscheidungsfähigkeit und Eigeninitiative zeigen, um sich bei dem Unternehmen ihrer Wahl erfolgreich zu bewerben. Die Anforderungen hierfür sind von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich; so müssen unter Umständen Anschreiben erstellt, Lebensläufe verfasst, Vorstellungsgespräche geführt und vereinzelt sogar vollständige Bewerbungsmappen zusammengestellt werden.
In der Praktikumswoche selbst können die Schülerinnen und Schüler den Berufsalltag eines Beschäftigten kennenlernen und wertvolle Impulse für ihre eigene Berufswahl erhalten.

Praktikumserfahrungsbericht

Das fünftägige Praktikum habe ich bei der Tierarztpraxis Reindel am Hauptbahnhof absolviert. Für dieses Praktikum und den Beruf darf man jedoch nicht zu zart besaitet sein, denn manches kann einem schwerfallen mitanzusehen. Doch wie jeder Beruf hat auch dieser seine Sonnenseiten, wenn z.B. die Besitzer nach einer Narkose ihr Tier wieder wohlauf in die Arme schließen können. Während meiner Zeit dort konnte ich die typischen Haustiere wie Hund, Katze und Kaninchen treffen, aber Mäuse, Hamster und Wildvögel waren auch zu Besuch in der Praxis. Während des Praktikums gehörte es zu meinen Aufgaben den Behandlungstisch zu säubern, die Aufwachbox vorzubereiten und während kurzer Zahnoperationen die Tiere zu beatmen. Besonders eindrucksvoll war es für mich, als ich bei einer Operation assistieren durfte.

Schülerbeitrag

Scroll to Top