Mit unserer ‚Schaufensterkrippe‘ das Geheimnis von Weihnachten neu entdecken!

Gemeinsam mit dem Künstler und Theologen Stefan Weyergraf gen. Streit haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9-11 im Rahmen des ‚Kulturschule-Projekts‘ eine Krippe gestaltet, die unsere Schulgemeinschaft und hoffentlich auch viele Passanten dazu anregen wird, sich neu mit der Weihnachtsbotschaft auseinanderzusetzen. Am 25.11., kurz vor Adventsbeginn, wurde sie im Beisein des Künstlers mit einer kleinen Vernissage „eröffnet“.

„Follow me!“ wäre eigentlich ein geeigneter Titel für unsere Krippe, da er ihr Konzept auf den Punkt bringt: Wer Fluchtpfeil und Fluchtmännchen folgt, die als Piktogramme gleich neben dem Haupteingang der Schule dazu einladen, um die Ecke zu schauen, der findet sich unmittelbar an der Krippe Jesu wieder. Das Kind, eingebettet in einen großen, vom Himmel kommenden hellen Stern, steht im Mittelpunkt der Krippendarstellung. Die rund um die Krippe platzierten Zeichnungen der am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schüler geben eindrucksvoll Zeugnis von all dem, was junge Menschen heute bewegt und welche Sorgen, Ängste und Sehnsüchte sie Jesus gleichsam an die Krippe „mitbringen“.

An der Krippe zur Ruhe kommen und neue Hoffnung schöpfen – für unsere Welt und unser ganz persönliches Leben. – Jesu Einladung steht.                                                                                   

Eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit wünscht die Fachschaft Religionslehre.

Scroll to Top